Gründerportrait - La Dolce Vita im Mathildenviertel von Offenbach am Main

Gründer Sascha Apel in seinem Laden „Das süße Leben“ (Foto NikkeBerger#schoeneeckenausOffenbach)

Die Sonne scheint und das Thermometer zeigt mit jedem Tag höhere Temperaturen – was gibt es da besseres, als es sich in einem der schönsten Eiscafés von Offenbach eine hausgemachte Limonade oder ein selbstgemachtes Eis schmecken zu lassen…. also auf ins süße Leben!

Kulinarisch hat Offenbach einiges zu bieten und auch Eiscafés gibt es über die ganze Stadt verteilt. „Das süße Leben“ ist eine besondere Perle, die sich eher als ein Mix aus Eiscafé und Bar versteht. Zentral im Mathildenviertel gelegen, finden hier Eis-, Kuchen- und Kaffeeliebhaber alles was das Herz begehrt.

Der regionale Blogger NikkeBerger nennt sie in #schoeneeckenausOffenbach eine Eisdiele 2.0 und das passt. Die über 20 Eissorten und erfrischenden Limonaden werden selbstgemacht, die Milch für den Kaffee kommt vom Bauernhof und auch die Kuchen, Pancakes und Foccacias kommen aus der eigenen Küche. So wird der Geschmack vieler Offenbacher getroffen und die Idee der Gründer geht auf. Das gefällt Gründer Sascha Apel: „Ein familienfreundlicher, zeitgemäßer Laden, wo sich alle von 8 bis 88 wohlfühlen, das wollte ich für Offenbach. Und Eis mag doch echt jeder, oder?“ Und damit wirklich jeder auf seine Kosten kommt, gibt es neben den Klassikern Vanille und Schoko auch Fruchteis aus echten Früchten ,Fantasie-Kreationen wie 1001Nacht (Joghurt-Dattel-Feige) und Veganes wie Bitterschokolade und erfrischende Sorbetsorten. Und das Konzept soll in Zukunft erweitert werden. Neben Frühstück und Mittagstisch, bringen die Gründer mit Poke Bowls einen exotischen Healthy-Food-Trend nach Offenbach, der sicher viele im Quartier ansprechen dürfte.

Das süße Leben fällt auf. Nicht nur durch die modernen und loungigen Sitzgelegenheiten vor der Tür, vor allem der große, sehr hohe Raum, mit bunten portugiesischen Fliesen, viel Holz und vielen gemütlichen Sitzlandschaften ist modern und sehr liebevoll eingerichtet. In den sozialen Medien wird der tolle Laden nicht nur wegen den schmackhaften Leckereien positiv bewertet und als Fotomotiv für Postings verwendet

An Fotos hätte vor drei Jahren noch keiner gedacht, als Sascha Apel und Mitinhaber Toni Tabas die Ruine in der Karlstraße/Ecke Berliner Straße entdeckten und dort ihren Traum von einem Offenbacher Laden verwirklichen wollten, der die Lebensqualität im Quartier weiter verbessern sollte. Damals noch zwei heruntergekommene Läden mit herabhängenden Decken und einer kaputten Backsteinfassade, brauchten die Gründer viel Überzeugungskraft bei den Ämtern und alle viel Vorstellungskraft, um das denkmalgeschützte Haus wieder zum Leben zu erwecken. Aber das hat sich absolut gelohnt!

 

Das süße Leben

Karlstraße 47, 63065 Offenbach

Facebook: das.suesse.leben.offenbach

31.07.2019